Sunday, 21.01.18
home Kleinanzeige aufgeben Kleinanzeige in Tageszeitung schalten Treuhandservice & Sicherheit
Kleinanzeige
Kleinanzeige & beachten?
Kleinanzeige aufgeben
Kleinanzeige Wohnungsmarkt
Kleinanzeige Hochzeitskleid
Kleinanzeige Aushilfsjobs
Kleinanzeige Reitbedarf aus der Nachbarschaft
Kleinanzeige Job suche
Kleinanzeige Proberaum gesucht
Kleinanzeige Reitbeteiligung
Kleinanzeige Reitzubehör
Kleinanzeige Babysitter
Kleinanzeige Büromöbel
Kontaktanzeigen
Stellenanzeigen
weiteres Kleinanzeige ...
Kleinanzeige - Sicherheit u. Betrug
Kleinanzeige online bezahlen
Kleinanzeige betrugssicher
Unseriöse Kleinanzeige
Treuhandservice
weiteres Sicherheit u. Betrug
Kleinanzeige - Auktionen
Auktion oder Kleinanzeige?
Vorteile Kleinanzeige
Nachteile Auktionen
Vorteile Auktionen
weiteres Kleinanzeige-Auktionen ...
Gestaltung Kleinanzeige
Kleinanzeigengestaltung
Kleinanzeigentext
Kleinanzeigentitel
Artikelbilder
weitere Gestaltung Kleinanzeige ...
Kleinanzeige - Zeitung oder Internet
Nachteile Online - Kleinanzeige
Vorteile Online - Kleinanzeige
Vorteile Kleinanzeige Zeitung
Online oder Zeitung?
weiteres Zeitung oder Internet
Kleinanzeige - Porto und Versand
Sperrige Artikel transportieren
Versandmaterial - Kartonagen
Versicherter Warenversand
Porto- und Versandkosten
weiteres Porto und Versand ...
Privater oder gewerblicher Verkauf
Gewerblicher Verkauf?
Gewerblicher Verkäufer
Garantieansprüche
Privatverkäufer
weiteres Verkauf ...
Dies und Das
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Portal für Unfallautos
Präsentation von Werbeplakaten
Telefonabzocke

Telefonabzocke


Auch per Telefon werden verschiedene Abzockmethoden betrieben. Zu den ältesten gehört der Rückruf-Trick, der häufig bei Stellensuchenden angewandt wird. In Hoffnung auf einen neuen Job willigt das Opfer am Telefon ein, ein R-Gespräch von einer ihm unbekannten Person anzunehmen.



Doch statt mit einem Personalleiter zu sprechen, hört man nur eine Ansage vom Band, die zum Warten auffordert. Man sollte schleunigst auflegen, um die Kosten gering zu halten. Um nicht auf solche Betrügereien hereinzufallen, sollte man grundsätzlich nur R-Gespräche von Personen annehmen, die man auch kennt.

Eine beliebte Telefonabzocke ist der Abo-Trick. Das Opfer bekommt eine SMS mit der Information, man solle zwecks Terminvereinbarung für ein Bewerbungsgespräch oder Kennen lernen eine Bestätigungs-SMS versenden. Die Antwort erfolgt meist an einen teuren Dienst oder man bekommt eine Bestätigung über den Kauf des Abopakets, das nun zum Download bereit stehe. Wenn man sicher ist, dass man keinem Abo zugestimmt hat, sollte man die Abogebühr nicht bezahlen.

Vorsichtig sollte man auch bei SMSen sein, die als Antwort auf Kontaktanzeigen oder Singlebörsen verschickt werden. Der vertraulich gehaltene Text beinhaltet meistens ein oder zwei Fragen, um den Empfänger zum Antworten zu bringen. Denn das kann je nach Anbieter bis zu fünf Euro pro SMS kosten. Da die Nummer des Absenders nicht unbedingt als Dienst oder Service erkennbar ist, lohnt sich vor dem Antworten ein Blick ins Internet. Mittlerweile kann man auf mehreren Webseiten kostenpflichtige Telefonnummern nachschauen und weiß dann auch, zu welchem Anbieter der Dienst gehört.

Weitere Abzockmethoden sind Anrufe von unbekannten Telefonnummern, die mit einem Pluszeichen beginnen. Ein Rückruf erfolgt meist ins Ausland und kann teuer werden. Ebenfalls sehr verbreitet ist der Dialer-Trick, bei dem sich ein Dialer während des Surfens installiert und sich mit einer Festnetznummer verbindet, so dass die angeblich getätigten Anrufe auf der nächsten Telefonrechnung erscheinen. Vorsichtig sollte man auch bei Gewinnanrufen sein. Die Betrüger rufen gezielt Arbeitssuchende an, die angeblich eine große Summe gewonnen hätten und nun nur noch eine (teure) Telefonnummer anrufen sollen, um zu bestätigen, dass man den Gewinn gerne annimmt.

Wer sich vor solchen Telefonabzocken schützen will, sollte nur Anrufe von ihm bekannten Personen annehmen und gegebenenfalls Premiumnummern von seinem Mobilfunkanbieter sperren lassen. Grundsätzlich sollte man mit der Herausgabe seiner Handynummer zurückhaltend sein und bei Anspruchnahme von Diensten darauf achten, ob die angegebenen Preise für Festnetz oder Handy gelten.



Das könnte Sie auch interessieren:
weiteres Sicherheit u. Betrug

weiteres Sicherheit u. Betrug

Alles über Sicherheit und Betrug Auf dieser Seite können Sie alles über Sicherheit und Betrug bezüglich einer Kleinanzeige nachlesen. Wie gestalte ich meine Kleinanzeige ...
Unseriöse Kleinanzeige

Unseriöse Kleinanzeige

Unseriöse Kleinanzeige? Schwarze Schafe tummeln sich unter den Kleinanzeigen zu einem Großteil in der Stellenrubrik. Seien Sie vorsichtig, wenn weder der Name noch der Sitz der Firma in der Annonce ...
Kleinanzeige .net